Hintergrund

Die Presse über die Geister

Wenn es heute ganz ruhig ist, kann man noch immer das Rasseln ihrer schweren Ketten hören

Presseartikel und Berichte aus 2013

Regio TV Stuttgart am 2. Mai 2013 im Journal ab 18 Uhr

Regio TV Stuttgart hat uns als Freizeit-Tipp ausgewählt: «Ängstlich sollte man bei der Geisterführung durch Stuttgart nicht sein, denn hier gibt es allen Grund zum Gruseln. […]» Den gesamten Beitrag gibt es auf www.regio-tv.de zu sehen (die ersten 18 Sekunden).

Presseartikel und Berichte aus 2012

Stuttgarter Wochenende am 20. Oktober 2012

«Stuttgart, Deine Geister … Mal Lust auf eine Stadtführung der etwas anderen Art? Wie wäre es dann mit einem Ghostwalk durch die Innenstadt? […] Begeben Sie sich abseits der üblichen Geschichtsdaten auf die düsteren Spuren von herumspukenden Mördern, Brandstiftern und kopflosen Reitern. Gänsehautfaktor garantiert» […] (PDF, 1.477 kB)

Prinz im August 2012

«PRINZ-Test: Die schönsten Stadtführungen Spannendes abseits der üblichen Geschichts daten erzählt Anette Ladovic voller Dramatik: etwa von einem unglücklichen Liebespaar, dass am Willhelmsplatz spukt oder von einem Henker aus Esslingen, der von seinem Stuttgarter Opfer heim gesucht wurde. […] Fazit: Amüsant und kurios. Tolle Abwechslung zur klassischen Stadtführung!»

Das Stadtmagazin Prinz testete insgesamt sieben Stuttgarter Stadtführungen. Den ganzen Artikel gibt es auf prinz.de zu lesen.

Cannstatter/Untertürkheimer Zeitung am 12./13. Mai 2012

«Gruselige Stadtgeschichte Es ist noch hell, der Abend aber in Sicht. Vor dem Rathaus, Ecke Hirschstraße, steht eine dunkle Gestalt mit tiefschwarzem Umhang, mit langen Haaren, dunklen Augen und einem Stock in der Hand. Um sie scharen sich mehr als 30 Menschen, die für eine Stunde einen gruselig-schaurigen Stadtrundgang erleben wollen. […]» (PDF, 1.680 kB)

SWR 4 am 11. April 2012 um ca. 8:30 Uhr

«Um Punkt 19 Uhr beginnt sie also. Es ist zwar nocht nicht Geisterstunde, aber die Geisterführung durch die Stuttgrater Innenstadt kann trotzdem los gehen. […] Und dann wurden die Teilnehmer der etwas anderen Stadtführung von Anette Ladovic, der so genannten Ghostwalkerin, in die Vergangenheit mitgenommen. Vom Rathaus zur Stiftskirche bis hin zur Markthalle erzählt sie überall die Geistergeschichten. […]»

Schwäbische Post am 11. April 2012

«Schaurig schöne Stadtgeschichte Eine Stadtführung in Stuttgart? Ja, aber nicht die klassische mit trockenen historischen Fakten, sondern mit Gruselgeschichten, Kriminalfällen oder spukenden Geistern. Die gibt es neuerdings – mit Gänsehautfaktor – organisiert von zwei Stuttgartern. […]» (PDF, 2.433 kB)

Stuttgarter Wochenblatt am 2. April 2012

«Geister und Spuk Klassische Stadtführungen durch Stuttgart gibt es zur Genüge. Ganz neu sind Geisterführungen für Menschen mit guten Nerven, denen ein bisschen Blut nichts ausmacht. Auf dem Weg vorbei an den historischen Gebäuden erfahren die Teilnehmer nicht die nüchternen Daten und üblichen Fakten, sondern die Erlebnisse und Geschehnisse hinter diesen Mauern. […]» (PDF, 679 kB bzw. 1.174 kB)

Stuttgarter Nachrichten am 2. April 2012

«Glockenläuten zum Gruselgang Mörder, Brandstifter, zwielichtige Kirchenleute, sie alle spukten nach ihrem Tod als Geister durch Stuttgart. Daran glaubten früher jedenfalls viele Stuttgarter Bürger. Anette Ladovic folgt während ihrer Geisterführungen den Spuren der Gespenster. […]» (PDF, 157 kB)

Kontakt
Terminkalender
Facebook
Google+
Twitter